Golfplatz, Golf, Golfen, Golfurlaub, Golfhotels in Österreich, Schweiz und Deutschland
www.golfplatz.at - www.golfplatz.it - www.golfen-wellness.de

Golfen • Reiten • Wellness * zurück zu Spezialangebote GOLFEN & Reiten * zurück zur Startseite Golfplatz.at


Golfsaison auf dem Höhepunkt - Junge Profis auf dem Vormarsch

Der junge Düsseldorfer Golfprofi Maximilian Kieffer hat bei den Italian Opens in Monza sein bisher bestes Resultat des Jahres erzielt. Der 27-Jährige liegt nach drei Runden und insgesamt 200 Schlägen (13 unter Par) auf einem erfolgreichen sechsten Platz. Das diesjährige beste Ergebnis in der laufenden Saison ist ein zwölfter Platz aus dem Januar in Abu Dhabi.

Die bekannten Golfprofis Florian Fritsch aus München und Maximilian Kieffer aus Düsseldorf, standen am zweiten Tag der Italian Open auf einem geteilten elften Rang. Kieffer benötigte am Freitag auf der 71er Runde insgesamt 66 Schläge: Gleichgesinnter Konkurrent Fritsch kam mit einer 67 ins Clubhaus. Beide standen somit bei insgesamt 134 Schlägen. Während der Italian Opens in Monza, hatten bei dem modernen etablierten Sportwettenanbieter GUTS die Golf bezogenen Wetten Hochkonjunktur.

Der ehemalige Weltranglistenerste Martin Kaymer (Mettmann) verpasste leider mit einer 72 den Cut. Der deutsche Marcel Siem aus Ratingen schaffte es mit einer schwachen 69er Runde ebenfalls nicht. Die gewinnorientierten Marcus Fraser (Australien) und Matt Wallace (England) führen das Feld mit jeweils insgesamt 129 Schlägen mit starker Perspektive an.

Der junge Maximilian Kieffer gehört somit zu den erfolgversprechendsten deutschen Golfern in Monza. Der Profigolfer wurde am 25. Juni 1990 geboren.

Der Düsseldorfer spielte 2005 bis 2010 für die deutsche Nationalmannschaft. Im Jahr 2010 wechselte er mit einem Handicap von plus 4 ins Profilager. 2010 bis 2012 war Maximilian Kieffer auf der Challenge Tour aktiv und erspielte sich unter anderem mit einem Sieg bei der Gujarat Kensville Challenge 2012 in Indien. Das war die Karte für die European Tour 2013.

Die Open de España gab Kieffer die Gelegenheit gleich in seiner Rookie-Saison ein Ausrufezeichen zu setzen. Der talentierte Deutsche verlor im Stechen über neun Löcher gegen den Franzosen Raphaël Jacquelin. Er beendete das Turnier auf einem hervorragenden zweiten Platz.
Während der Spielzeit 2014/2015 gelang Kieffer eine Serie von 22 geschafften Cuts in Folge, was ihm den Spitznamen "Mister Consistency" einbrachte. Er konnte die Saison auf Position 55 im Race to Dubai abschließen und seine Fans begeistern.

Kieffer pflegt die Verbindung zu seinem Heimatclub Hubbelrath, für den er in der Kramski Deutsche Golf Liga spielte und die deutsche Meisterschaft erringen konnte.

Auch Bernd Wiesberger macht von sich Reden. Denn er verliert am Samstag im Parco Reale di Monza vor allem zu Beginn den Drive des Vortages. Er kämpft sich in Folge zwar wieder zurück, büßt aber einmal mehr an einem Moving Day viele Ränge ein.

Trotzdem ist es offensichtlich das Bernd Wiesberger und die dritten Runden in dieser Saison keine wirklich dicken Freunde mehr werden. Denn schon einige Male startete er aus einer äußerst aussichtsreichen Position in ein Turnier - Wochenende, rutschte dann aber jeweils am dritten Spieltag mit weniger starken Leistungen des Öfteren weit am Leaderboard nach hinten.

Verfolgen Sie die aktuellen Live Events bei dem renommierten Sportwetten-Anbieter GUTS und freuen Sie sich auf zahlreiche Sonderaktionen!